Sternschule

"Jeder von uns ist einzigartig."

Leitidee:
Wir respektieren die Individualität eines jeden Menschen und schätzen die Vielfalt in unserem Miteinander.

Jedes Kind mit all seinen Stärken und Besonderheiten ist einzigartig und unterscheidet sich von seinen Mitschülern und Mitschülerinnen. Unsere Schule ist eine Schule für alle und wird von Kindern mit ganz verschiedenen Begabungen und Bedürfnissen besucht.

Je verschiedener wir sind, umso mehr können wir voneinander lernen.“

Kinder unterschiedlichster Stärken und Schwächen, unterschiedlichster Herkunft und Religion, Kinder mit sozial-emotionalem Unterstützungsbedarf und mit dem Schwerpunkt Lernen sowie Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse lernen und leben gemeinsam in unserer Schule.

Familien anderer Nationalität bringen ihre Kulturen, ihre Sprachen, Religionen, Speisegewohnheiten, ihre Erinnerungen und Erfahrungen mit. Einen Unterricht zu gestalten, der sich eben für all diese „bunten“ Aspekte öffnet, ist eines unserer vornehmlichen Ziele.

So werden sowohl Förderstunden im rechtsprachlichen Sprachbereich (LRS), als auch im Förderbereich Hochbegabung angeboten, wenn die Lehrerstundenzahl dies zulässt.

Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse werden stundenweise in einer DaZ-Klasse unterrichtet und lernen dort alltagsnah die deutsche Sprache. Mit speziell zusammengestelltem, handlungsorientiertem  Fördermaterial wie z. B.  Bildwortkarten, besonderen Kinderbüchern (zum Beispiel mit Hörstiften), mehrsprachigen Materialien und Texten in einfacher Sprache, Sprachlernprogrammen am Laptop lernen Kinder die deutsche Sprache. Um das Sprachlernen im Nachmittagsbereich zu vertiefen, greift der eng mit unserem Unterricht verzahnte Betreuungsbereich das Sprachhandeln auf und führt - auch für Kinder, die nicht den Offenen Ganztag besuchen - projektartigen Unterricht durch. Hier wird gekocht, gespielt, gebastelt und gebacken und „wie nebenbei“ die deutsche Sprache erlernt. Auch Lebenskundestunden, die im regulären Stundenplan integriert sind, sind auf das sprachliche Lernen ausgerichtet.

Darüber hinaus bieten die BuT-Stunden (Lernförderung, die in Absprache und in Anbindung an die schulische Förderung stattfindet und über das Bildungs- und Teilhabepaket finanziert wird) eine zusätzliche Möglichkeit der ganzheitlichen Förderung.

Kinder mit zusätzlichem Förderbedarf werden häufig auf Antrag der Eltern von einem/einer  Integartionshelfer/-in begleitet, damit die Orientierung im Schulalltag leichter fällt. Darüber hinaus begleitet eine Förderpädagogin in Einzelstunden Kinder mit Förderbedarf.

Für Kinder, die gern Schach spielen, gibt es eine Schach-AG im Ganztagsbereich sowie einen jährlich wiederkehrenden Schachwettbewerb mit anderen Schulen unter der Schirmherrschaft von Großmeister S. Siebrecht.

Ihr mathematisches Wissen können Kinder beim Känguru-Wettbewerb der 3.- und 4.-Klässler unter Beweis stellen.

So werden bei uns alle Kinder gemäß ihrer Voraussetzungen, Interessen und Neigungen individuell und ganzheitlich gefördert und haben die Möglichkeit, miteinander und voneinander zu lernen.

Support
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum